Einlegesohlen aus Lammfell

Lammfellsohlen werden primär in den Wintermonaten eingesetzt, um die Füße warm zu halten.

  • Das Lammfell speichert die Körperwärme in den Zwischenräumen der einzelnen Fellbestandteile.
  • Das Lammfell sorgt zusätzlich für ein weiches Fußbett.
  • Im Vergleich zu Zedernholzsohlen können Lammfellsohlen die Feuchtigkeit nicht so gut aufnehmen. Bei stärkerer Feuchtigkeit im Schuh kann die Ableitung der Feuchtigkeit somit nicht richtig funktionieren. Dann gibt es auch mit Lammfellsohlen kalte Füße.
  • Besondere Vorsicht ist bei Sohlen mit künstlichem Lammfell geboten. Diese sind zwar günstiger, helfen aber meist nicht gegen kalte Füße.
  • Die Haltbarkeit ist mit einer Wintersaison relativ gut, jedoch verliert die Sohle die wärmespeichernden Eigenschaften, sobald sich die Sohlenoberfläche platt gelaufen hat.
  • Der Preis liegt bei 8€ aufwärts.

Lammfellsohlen sind jenen zu empfehlen, die besonders unter kalten Füßen leiden. Wer hingegen unter Fußgeruch leidet kann auch ruhig zu Einlegesohlen aus Zedernholz greifen. Zur Vorbeugung gegen Fußgeruch und für ein trockenes, angenehmes Fußklima empfehlen wir Ihnen unsere Zederna Einlegesohlen.