Schuhpflege leicht gemacht!

9.7.2018

Die Bereitschaft der Deutschen für hochwertiges Schuhwerk den einen oder anderen Euro mehr auszugeben steigt, denn Qualität setzt sich durch. Da man sich an diesen besonderen Schuhen besonders lange erfreuen möchte, ist eine gute Pflege das A und O.

Am 12. Juli 2018 um 19 Uhr ist es wieder soweit: Unser Partner Shoepassion zeigt über den hauseigenen YouTube-Kanal live, wie Sie Ihre hochwertigen Schuhe pflegen können. Hier wird nicht nur wissenswertes zum Thema hochwertige Schuhe vermittelt, sondern die aktive Pflege von Glattlederschuhen und Ledersohlen genau erklärt. Hierbei handelt es sich um ein interaktives Webinar, bei dem die Zuschauer live Fragen zum Thema Schuhpflege stellen und parallel ihre Schuhe Schritt für Schritt umsorgen können.

Auch die passive Schuhpflege wird im Webinar erklärt. Der wichtigste Tipp, auch wenn wir nicht zu viel vorwegnehmen wollen, sind hierbei ganz klar unsere original Zederna® Einlegesohlen aus Zedernholz. Die Sohlen halten den hochwertigen Schuh nicht nur trocken sondern Schuh und Fuß auch an langen Arbeitstagen frisch. So nimmt das Zedernholz den vom Fuß abgegebenen aggressiven Schweiß auf und die antibakterielle Wirkung der Zeder tötet geruchsbildende Bakterien direkt ab – sogar, wenn man auf Socken verzichtet. Denn sicherlich haben Sie schon vom „Flanking“-Trend gehört: die Wortkreation aus „flashing“ und „ankle“ beschreibt das Zeigen der Knöchel in jedweder Schuh- und Wettersituation.

Wer nun diesem Trend folgen möchte, muss im Grunde auf Socken verzichten – Füßlinge und No-Show Socks rutschen gerne unangenehm weg und Nylonstrümpfe verbessern Geruchserlebnisse in Schuhen auch nicht wirklich. Im Grunde sieht man selbst die unauffälligsten Socken aus den Schuhen herausblitzen – damit ist der stylische Effekt des Knöchelpräsentierens ganz schnell passé. Zederna macht es durch die oben beschriebenen Wirkungen leicht, auch den neusten Trends zu folgen, schöne Schuhe perfekt in Szene zu setzen und Schuhe ohne Aufwand, passiv zu pflegen.

Einen Link zum Seminar finden Sie hier. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Ablauf des Seminars finden Sie hier.

Zurück zur ArtikelübersichtNächsten Artikel lesen